Geschichte

1885: Gründung des «Sparvereins Balsthal-Klus» durch 24 Sparer. Das etwas harte und beinahe lebensfeindliche Motto, das die Gründer auswählten, entsprach genau ihrer Zeit der kleinen Löhne und der fehlenden Altersvorsorge: «Wer nicht ebenso gut zu sparen als zu verdienen weiss, der kann sich zu Tode arbeiten, ohne einen Rappen zu hinterlassen!»

1975: Zusammenlegung der Darlehenskasse und des Sparvereins zur Bank in Balsthal

1979: Die Generalversammlung vollzieht die Umwandlung der Genossenschaft in eine Aktiengesellschaft

1994: Fusion mit den Sparkassen Laupersdorf und Matzendorf zur Bank im Thal

1995: Fusion mit dem Sparverein Holderbank

1998: Fusion mit dem Sparverein «Biene» Mümliswil

2000: Fusion mit der Tochtergesellschaft IMMAG Balsthal