Geschäftserfolg erstmals über 2 Mio. CHF

30.01.2018


Die Clientis Bank im Thal AG blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück, verbunden mit einem Wechsel an der Bankspitze. Roger Hochuli übernahm anfangs Oktober die Leitung des Bankinstitutes. In einem nach wie vor anspruchsvollen Umfeld ist es gelungen, das kontinuierliche, nachhaltige und gesunde Wachstum fortzusetzen. Im Gleichschritt mit dem Wachstum legte auch der Geschäftserfolg zu, der erstmals die Grenze von 2 Mio. CHF überstieg. Dieses Ergebnis erlaubt, das Eigenkapital deutlich zu stärken.

Sowohl bei den Ausleihungen an die Kunden als auch bei den Kundengeldern konnte ein erfreuliches Wachstum erzielt werden. Dies verdeutlicht das grosse Vertrauen der Kunden in die Bank, welche den Fokus auf ein qualitatives, solides und gesundes Wachstum setzt.

Die Bilanzsumme nahm um 0.4% zu. Haupttreiber des Wachstums sind einerseits die Zunahme der Ausleihungen an Kunden mit 3.2% (9.3 Mio. CHF) und anderseits die Zunahme der Kundengelder um 1.9% (4.1 Mio. CHF).

Trotz schwierigen Rahmenbedingungen (tiefe Zinsen, Negativzinspolitik der SNB, intensiver Wettbewerb, virtuelle Marktteilnehmer) konnte der Bruttozinserfolg um 1.7% gesteigert werden. Dank der vorsichtigen Risiko- und Kreditpolitik konnten nicht mehr notwendige Wertberichtigungen für Ausfallrisiken in der Höhe von 188 500 CHF aufgelöst werden. Der Geschäftserfolg liegt mit 2.2 Mio. CHF deutlich über dem Vorjahresergebnis und übersteigt erstmals die Grenze von 2 Mio. CHF. Die Zunahme liegt in der Kombination von verschiedenen Massnahmen zur Kostenkontrolle und Ertragssteigerung sowie Sonderfaktoren. Mit dem starken Wachstum konnte ein grosser Teil der sinkenden Zinsmarge wettgemacht werden. Zudem hat sich der reduzierte Aufwand für die Refinanzierung sehr positiv ausgewirkt. Mit der Zuweisung von 1.43 Mio. CHF an die Reserven für allgemeine Bankrisiken zu Lasten der Erfolgsrechnung konnte die Eigenkapitalbasis gestärkt werden. Nach Steuern von 0.55 Mio. CHF schliesst die Erfolgsrechnung 2017 mit einem Jahresgewinn von 0.52 Mio. CHF (Vorjahr 0.51 Mio. CHF) ab.

Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung, eine unveränderte Dividende von 12% auf dem Nominalwert auszuzahlen. Die 133. Generalversammlung findet am 20. April 2018 um 19 Uhr im Kultursaal Haulismatt in Balsthal statt.

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung danken allen Aktionären, Kunden und Geschäftspartnern herzlich für die Zusammenarbeit, das Vertrauen und die Treue.

Roger HochuliFabio Zaccardo
Geschäftsleitung Clientis Bank im Thal AG:
v.L. Roger Hochuli, Bankleiter, Fabio Zaccardo, Mitglied der Bankleitung