Asset-Herausgeber

Neue strukturierte Produkte mit attraktiven Coupons

19.08.2019

Die Clientis Banken lancieren zusammen mit Vontobel Financial Products zwei im aktuellen Umfeld interessante strukturierte Produkte.

Anlegen Sujet Boot

Es handelt sich um Multi Barrier Reverse Convertible in CHF mit attraktiven Coupons:

  • Nestlé, Novartis und Roche; Coupon 5,3% bis 5,9% p.a.
  • Sonova, Kühne & Nagel und Lindt & Sprüngli; Coupon 6,2% bis 6,8% p.a.

Die Produkte mit Laufzeit bis September 2020 eignen sich zur Renditeoptimierung für Anleger, die seitwärts tendierende oder leicht steigende Basiswerte erwarten.

Zeichnungsschluss ist der 6. September 2019, 14.30 Uhr. Kontaktieren Sie uns.

Flyer «Multi Barrier Reverse Convertible auf Schweizer Blue Chips mit attraktivem Coupon» (PDF)
Flyer «Multi Barrier Reverse Convertible auf Aktien der Region Zürichsee mit attraktivem Coupon» (PDF)


Zurück

Seit 25 Jahren ein Traumpaar: Fabio Zaccardo und Clientis Bank im Thal

16.08.2019

Am 16. August 2019 darf der Mümliswiler Fabio Zaccardo, Mitglied der Bankleitung, sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der Clientis Bank im Thal AG, Balsthal feiern.

Fabio Zaccardo, Clientis Bank im Thal

Am 16. August 1993 startete Fabio Zaccardo seine dreijährige Banklehre bei der damaligen Bank im Thal in Balsthal. Diese beendete er drei Jahre später äusserst erfolgreich. Nach einem einjährigen Abstecher als Fussballprofi zum damals grossen Grasshopper Club Zürich kehrte er zur 1997 zur Bank im Thal zurück und startete seine Berufskarriere bei der Regionalbank. Im 2003 wurde er zum Handlungsbevollmächtigten und per 1. Juni 2006 zum Prokuristen und Leiter Privatkunden befördert. In diesem Jahr beendete er auch seine berufsbegleitende Ausbildung zum Bankfachmann mit eidgenössischem Fachausweis erfolgreich. Seit dem Jahr 2013 gehört er der Bankleitung an.

In diesem Vierteljahrhundert hat Fabio Zaccardo den Erfolg und die Entwicklung der Clientis Bank im Thal stark mitgeprägt, so hat sich beispielsweise die Bilanzsumme in diesen Jahren mehr als verdreifacht. Vor allem die Kunden mit ihren Anliegen standen im Zentrum seiner Tätigkeit und sein lösungsorientiertes und pragmatisches Vorgehen wurde sehr geschätzt. Die Kunden danken ihm dies mit Vertrauen und großer Wertschätzung.

Der Verwaltungsrat, der Bankleiter und die Mitarbeitenden der Clientis Bank im Thal AG gratulieren Fabio Zaccardo herzlich zum Dienstjubiläum und danken ihm für die grosse Treue und vorbildliche Engagement.


Zurück

Anlage-Flash August 2019

14.08.2019

Der Stimmungswechsel an den Finanzmärkten hat zu einer Aufwertung des Schweizer Frankens geführt.

Clientis Anlage-Flash

Fokus

  • Schweiz: Der Einkaufsmanagerindex der Industrie hat nochmals nachgegeben. Er liegt nun auf dem tiefsten Stand seit zehn Jahren.
  • Europa: Während in der Euro-Zone die schlechte Stimmung in der Industrie anhält, gibt der Dienstleistungsbereich Grund zur Hoffnung.
  • USA: Der Zuwachs des BIP hat sich im zweiten Quartal abgeschwächt. Er lag aber dennoch über den Erwartungen.

Anlage-Flash August 2019

Zurück

Pensionsplanungsanlass

05.08.2019

Stellen Sie sich diese oder ähnliche Fragen:

  • Was bringt mir eine Pensionsplanung überhaupt?
  • Kann ich mir eine Frühpensionierung leisten?
  • Wie viel AHV-Rente erhalte ich?
  • Soll ich die Rente oder das Kapital beziehen?
    ​​​​​​​

Dann laden wir Sie gerne zu unseren Vorträgen rund ums Thema Pensionsplanung mit anschliessendem Brunch ein. Der Anlass findet am 14. September 2019 statt. Alle weiteren Informationen finden Sie auf unserem Flyer (PDF).


Zurück

«Hier. Für Sie.» Ihre Clientis Bank.

08.08.2019

Die Clientis Banken charakterisieren sich durch eine starke Kundenorientierung, was zu einem grossen Kundenvertrauen führt. Entsprechend lautet unsere kurze, prägnante Botschaft: «Hier. Für Sie.»

Ab dem 19. August werden Plakatsujets mit diesem Slogan in unserem Marktgebiet ausgehängt. Sie zeigen Porträts aller unserer Mitarbeitenden.

Dass die Botschaft «Hier. Für Sie.» treffend ist, zeigt auch die jüngste repräsentative Umfrage der Schweizerischen Bankiervereinigung. Darin erhalten die Regionalbanken, bei denen Clientis bezüglich Anzahl Institute die grösste Gruppe bildet, von ihren Kunden die Bestnote bezüglich Zufriedenheit.


Zurück

Herzlich willkommen

05.08.2019

Wir heissen unseren neuen Lernenden, Thomas Bobst, ...

... in unserem Team herzlich willkommen.


Zurück

Clientis Bank im Thal wächst erfolgreich weiter

19.07.2019

Die Clientis Bank im Thal AG kann weiterhin einen erfolgreichen Geschäftsverlauf verzeichnen und schliesst das erste Semester 2019 mit einem erfreulichen Ergebnis ab.

Die Clientis Bank im Thal AG behauptet sich trotz herausfordernden Rahmenbedingungen in ihrem Stammgebiet erfolgreich. Im ersten Halbjahr 2019 konnte das erfreuliche Wachstum fortgesetzt werden. Die Steigerung der Kundenausleihungen um 1.1% sowie der Kundengelder um 2.7% verdeutlichen die erfolgreiche Geschäftstätigkeit. Die Bilanzsumme wuchs um 1.4% auf 333 Mio. CHF und auch das Eigenkapital konnte weiter gestärkt werden.

Trotz anhaltendem Druck auf die Zinsmargen konnte der Betriebserfolg gegenüber dem Vorjahr um 0.8% gesteigert werden. Der Geschäftsaufwand nahm um 2.4% zu, lag aber unter Budget. Dies führt zu einem Geschäftserfolg von 0.96 Mio. CHF. Die Clientis Bank im Thal kann einen Halbjahresgewinn von 329'903 CHF ausweisen, welcher leicht unter dem Vorjahreswert liegt.
​​​​​​​

Die Bank investiert auch weiter in die Zukunft:

  • So wurde mit Marc Rindlisbacher ein Anlageberater angestellt und das Berater-Team verstärkt. Die Kunden profitieren nun von einer professionellen Anlageberatung vor Ort.
  • Seit Mitte Juni ist das Kundenportal «meine Clientis» online. Das Portal ermöglicht eine sichere und direkte Kommunikation oder es können online Termine vereinbart werden.
  • Die Clientis Banken, zu der die Clientis Bank im Thal gehört, haben ihr Erscheinungsbild weiterentwickelt. Es ist nun frischer, prägnanter und klarer. «In der Kommunikation heben die Clientis Banken ihre Stärken als regional verankerte Institute noch vermehrt hervor», erläutert Roger Hochuli, Bankleiter der Clientis Bank im Thal. «Dabei betonen sie ihre Agilität und Nähe, dank der sie Entscheidungen rasch und vor Ort treffen». Dies verschaffe ihnen Vorteile gegenüber Mitbewerbern und solle sie bei der Gewinnung neuer Kunden unterstützen, so Roger Hochuli weiter.

Medienmitteilung inkl. Kennzahlen, Bilanz und Erfolgsrechnung als PDF

Zurück

Anlagestrategie Juli 2019

04.07.2019

Die vierteljährlich erscheinende Clientis Anlagestrategie begründet die Gewichtung der Portfolio-Strukturierung und gibt Einschätzungen sowie Empfehlungen zu den Anlagekategorien, Regionen und Währungen.

Zur aktuellen Ausgabe (PDF)


Zurück

KMU-Zmorge

04.07.2019

Am 13. Juni 2019 haben wir KMU-Kundinnen und Kunden zum KMU-Zmorge in die IFA in Balsthal eingeladen.

Über 40 Unternehmer folgten der Einladung zu frühen Morgenstunden und liessen sich über Cyberbedrohungen informieren. Mit Max Klaus, stv. Leiter MELANI (Eidg. Finanzdepartement EFD, Melde- und Analysestelle Informationssicherung), stieg man in das Kernthema Cyberbedrohung ein und wie man sich zukünftig mit der richtigen Strategie dagegen schützen kann. Durch die digitale Transformation von Unternehmen, bilden sich immer wieder Lücken für Cyber-Kriminelle, denn die Digitalisierung bringt nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Die Maschen der Internetkriminelle sind dreist und immer ähnlich: Erpressung, Sabotage oder Identitätsdiebstahl.

Die Mitarbeitenden der Clientis Bank im Thal AG begleiten die Kundinnen und Kunden zum Thema Sicherheit mit e-Banking und möglichen Cyberbedrohungen im Internet kompetent und persönlich.

(Ein Klick auf das Bild öffnet eine grössere Ansicht.)


Zurück

Herzliche Gratulation

04.07.2019

Unsere Lernende Melissa Ammann hat die Lehrabschlussprüfung zur Kauffrau E-Profil mit dem ausgezeichneten 3. Rang im Gesamtergebnis abgeschlossen.

Dazu gratulieren wir ganz herzlich. Wir wünschen Melissa alles Gute und viel Erfolg für ihre private wie auch berufliche Zukunft.


Zurück

Herzliche Gratulation

14.06.2019

Patrick Boner, Leiter Services, hat die Abschlussprüfungen seiner Weiterbildung erfolgreich absolviert.

Patrick Boner

Er darf sich jetzt Fachmann im Finanz- und Rechnungswesen mit eidgenössischen Fachausweis nennen. Zu diesem Erfolg gratulieren wir ihm herzlich. Bravo Patrick!


Zurück

Herzlich willkommen

14.06.2019

Wir heissen Marc Rindlisbacher aus Oensingen bei der Clientis Bank im Thal herzlich willkommen und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.

Er ist als Privatkundenberater tätig und unsere Kunden dürfen sich auf seine Erfahrungen und sein grosses Wissen speziell im Anlagegeschäft freuen. Er freut sich auf die Kontakte mit Ihnen.


Zurück

Jugitag Thal-Gäu in Laupersdorf

06.06.2019

Am Wochenende vom 1./2. Juni fand bei strahlendem Wetter der Jugitag Thal-Gäu in Laupersdorf statt. Wir durften diesen Anlass als einen von drei Hauptsponsoren unterstützen.

Clientis Bank im Thal: Jugitag Thal-Gäu in Laupersdorf

An den beiden Wettkampftagen haben rund 1'200 Kinder teilgenommen und über 2'000 Besucher haben den Anlass besucht. Am Sonntag konnten die Kinder bei unserem Clientis Zelt ihre Wurfkünste unter Beweis stellen und mit etwas Geschick ein Getränkebidon gewinnen.

(Ein Klick auf ein Bild öffnet eine grössere Ansicht in Farbe.)


Zurück

Bestnote für Regionalbanken

22.05.2019

Die Regionalbanken, bei denen Clientis bezüglich Anzahl Institute die grösste Gruppe bildet, erhalten von ihren Kunden die Bestnote, wie die aktuelle repräsentative Umfrage der Schweizerischen Bankiervereinigung zeigt.

Über alle Bankengruppen gesehen beurteilten 85% der Kunden die Einstellung zu ihrer Hauptbank als «positiv» oder «sehr positiv». Bei den Regionalbanken ist der Anteil der zufriedenen und sehr zufriedenen Kunden mit 95% deutlich höher.

Die Bankiervereinigung erhebt die Daten alle zwei Jahre. Dabei ändern die Bewertungen jeweils nur unwesentlich. Dass Kunden eine derart positive Einstellung zu Regionalbanken haben, ist daher keine Momentaufnahme, sondern basiert auf langjährigen erfolgreichen Geschäftsbeziehungen und zeugt von einer überdurchschnittlich hohen Vertrauensbasis.

Zur Umfrage der Schweizerischen Bankiervereinigung


Zurück

Rückblick Gewerbeschau Thal

10.05.2019

Anlässlich der Gewerbeschau in Balsthal vom 3. bis 5. Mai 2019 haben sich unsere Bank und unser Team in den Wilden Westen zurückversetzt.

Clientis Bank im Thal: Rückblick Gewerbeschau Thal

Trotz der wechselhaften Wetterbindungen und ungewöhnlich kalten Temperaturen konnten wir viele Besucher in unserer Clientis Western-Bank begrüssen. Vor der Wildwest Landschaft konnte man sich im passenden Look fotografieren lassen und die Kinder konnten sich beim Ponyreiten wie Cowgirls und Cowboys fühlen. Wir bedanken uns herzlich bei allen Besucherinnen und Besuchern.

(Ein Klick auf ein Bild öffnet eine grössere Ansicht in Farbe.)


Zurück

134. Generalversammlung der Clientis Bank im Thal AG vom 12. April 2019

15.04.2019

An der 134. Generalversammlung der Clientis Bank im Thal AG wurde Thomas Fluri neu in Verwaltungsrat der Bank gewählt. Die beantragte Dividendenerhöhung um 2% auf 14% wurde mit grosser Freude angenommen.

GV 2019 der Clientis Bank im Thal

Am vergangenen Freitag durfte der Verwaltungsratspräsident Peter Büttler an der 134. Generalversammlung der Clientis Bank im Thal AG weit über 200 Aktionäre in Laupersdorf begrüssen. In seinen einleitenden Worten ging er auf die Konjunkturentwicklung, den Schutz der persönlichen Daten sowie die Digitalisierung in der Bankenwelt ein. «Als kleine Regionalbank sei man stolz, den Kunden neue digitale Dienstleistungen wie das Kundenportal zur Verfügung zu stellen», so Peter Büttler. «Auch sei das e-Banking erneuert und die Website modernisiert worden», so der Verwaltungsratspräsident weiter. Den Aktionären hat man exklusiv über den neuen, weiterentwickelten Markenauftritt präsentiert. Ab Mitte Jahr erfolgt dann der offizielle Startschuss dazu, u.a. mit der neuen Gebäudebeschriftung.

Der Bankleiter, Roger Hochuli, konnte wiederum ein erfreuliches Geschäftsergebnis für das vergangene Jahr präsentieren. Die Kundengelder sowie Kundenausleihungen konnten weiter gesteigert werden. Der Jahresgewinn belief sich auf CHF 537'000, rund 3% höher als im vorhergehenden Jahr. Die sonst schon starke Eigenmittelbasis der Bank konnte dank dem guten Ergebnis weiter erhöht werden.

Das gute Geschäftsergebnis erlaubt auch, die Dividende um 2% auf 14% zu erhöhen. Diese Erhöhung wurde von den Aktionären mit viel Freude genehmigt.

Rolf Riechsteiner wurde mit grossem Applaus nach 10 Jahren aus dem Verwaltungsrat verabschiedet. Er wird durch den Balsthaler Thomas Fluri ersetzt, welcher einstimmig gewählt wurde. Ebenfalls haben die Aktionäre die verbleibenden Verwaltungsräte, Peter Büttler, Ursula Willi, Michel Nyffenegger und Dominik Milani für weitere drei Jahre in dieser Funktion wiedergewählt.

Wie gewohnt wurde den Aktionären ein feines Nachtessen bei gemütlichem Beisammensein serviert. Für die Unterhaltung waren in diesem Jahr die Jugend-Aerobic-Gruppe Laupersdorf und der bekannte Unterhaltungskünstler «Gögi» zuständig.

(Ein Klick auf ein Bild öffnet eine grössere Ansicht in Farbe.)


Zurück

Clientis Gruppe steigert operativen Ertrag und senkt Kosten

08.03.2019

Die 15 Regionalbanken der Clientis Gruppe haben im Geschäftsjahr 2018 den Betriebserfolg gesteigert und gleichzeitig die Kosten gesenkt. Massgeblich zum geringeren Aufwand hat der IT-Providerwechsel beigetragen. Die Bilanzsumme überschritt die Schwelle von 15 Milliarden Franken. 2019 stehen wiederum bedeutende Neuerungen an, unter anderem ein weiterentwickelter Markenauftritt und digitale Innovationen.

«Das Jahr 2018 ist für unsere Gruppe erfreulich verlaufen», erklärte Andreas Buri, CEO der Clientis AG, dem gemeinsamen Kompetenz- und Dienstleistungszentrum. «Die Clientis Banken erhöhten ihre operative Effizienz weiter.»

Das Zinsengeschäft, aus dem die Clientis Banken mehr als drei Viertel ihres Ertrags generieren, hat sich weiter positiv entwickelt. Der Brutto-Zinserfolg konnte um 1,6% auf CHF 165 Mio. gesteigert werden, und der Netto-Zinserfolg um 0,9% auf CHF 170 Mio. Der gesamte Betriebserfolg (Erfolg aus dem ordentlichen Bankgeschäft) nahm um 1,4% auf CHF 219 Mio. zu. Gleichzeitig haben die Banken ihre Kosten im Griff: Sie konnten sowohl beim Personalaufwand (-0,7%) als auch beim Sachaufwand (-9,1%) sparen, wobei beim Sachaufwand die um CHF 6 Mio. tieferen IT-Kosten nach dem Providerwechsel per Anfang 2018 zu Buche schlagen. Gesamthaft sank der Geschäftsaufwand um 4,2% auf CHF 124 Mio. Die Clientis Banken beschäftigten Ende Jahr an den 68 Standorten 624 Mitarbeitende in 512 Vollzeitstellen, was einem Plus von vier Vollzeitstellen entspricht.

Weil der Sondereffekt der Rückzahlung aus dem RBA-Hilfsfonds (Vorjahr: CHF 12 Mio.) wegfällt, nahm der Konzerngewinn wie erwartet um 10% auf CHF 63,4 Mio. ab. Ohne diesen Sondereffekt zeigt das operative Ergebnis (Geschäftserfolg) gegenüber dem Vorjahr erneut eine Steigerung um 9,4% bzw. CHF 6,6 Mio. auf CHF 77,0 Mio. Entsprechend verbesserte sich die Cost/Income Ratio um weitere 3,7 Prozentpunkte auf 57,9%.

Risikoarmes Kreditportfolio

Die Bilanzsumme wuchs 2018 um 5,0% auf CHF 15,3 Mrd. an. In ihrem Kerngeschäft, den Hypothekarfinanzierungen, wuchsen die Clientis Banken um 4,4% und damit stärker als der Gesamtmarkt – dies trotz unverändert konservativer Finanzierungs-grundsätze. Ende Jahr waren Hypotheken von CHF 12,4 Mrd. ausstehend. Die gesamten Ausleihungen an die Kunden nahmen um 4,2% auf CHF 13,0 Mrd. zu. Das Kreditportfolio ist nach wie vor risikoarm, sind doch unverändert 96% der Ausleihungen hypothekarisch gedeckt. Die effektiven Kreditverluste blieben mit 0,3 Promille der Ausleihungen marginal.

Im Branchenvergleich hohe 84% der Ausleihungen an die Kunden sind durch Kundengelder gedeckt, wobei sich die Quote weiter leicht verbesserte. Den Clientis Banken flossen 2018 trotz der tiefen Sparzinsen neue Kundengelder von netto CHF 481 Mio. zu; der Bestand wuchs um 4,6% auf CHF 10,9 Mrd. an.

Klar übertroffene Eigenmittel-Anforderungen

Die starke Eigenkapitalbasis konnte erneut verbessert werden, und zwar um 4,1% auf CHF 1,37 Mrd. Die Gesamteigenmittelquote wurde weiter auf 19,2% (Vorjahr 19,0%) gesteigert. Sie übertrifft damit die gesetzliche Anforderung von 12,3% um mehr als die Hälfte.

Positives Fazit zu IT-Grossprojekt

Seit Anfang 2018 ist die Inventx AG neuer Provider für die umfangreiche und komplexe Banken-Informatik. «Die Bilanz fällt für alle drei Schlüsselbereiche – Termine, Qualität und Kosten – sehr positiv aus», stellt Andreas Buri erfreut fest. Dem Providerwechsel der 15 Clientis Banken hatten sich 10 weitere Regionalbanken angeschlossen. Er führt bei allen Instituten zu deutlich tieferen IT-Betriebskosten.

Bestes Rating bestätigt

Die Rating-Agentur Moody's bestätigte im Januar 2019 die Bewertung «A1» für die langfristige Schuldner-qualität, die Höchstnote «Prime 1» für die kurzfristigen Verbindlichkeiten sowie den Ausblick mit «stabil» – dies auch nach dem per Ende 2019 angekündigten Austritt der Clientis Zürcher Regionalbank aus der Gruppe. Das Rating bleibt damit auf dem für die Gruppe höchsten Niveau seit der ersten Bewertung von 2005.

Weiterer Ausbau der Digitalisierung

Die Clientis Banken treiben die Digitalisierung weiter konsequent voran. So wurde 2018 die innovative App «Clientis ImmoSnap» lanciert, mit der Kunden den Wert einer Immobilie selbst schätzen können. Ferner gab es einen neuen, benutzerfreundlichen e-Banking-Auftritt. Im Februar 2019 folgte für die Banken ein moderner Internetauftritt. Im laufenden Jahr stehen unter anderem ein zusätzliches neues, ins Internet integriertes Kundenportal sowie die Einführung von Online-Hypothekenverlängerungen an. Zur internen Effizienzsteigerung werden unter anderem Kreditprozesse digitalisiert und ein elektronisches Kreditdossier aufgebaut. Ferner werden die Unterschriften in den Kundenzonen digitalisiert.

Vor neuem Marktauftritt

Die Clientis Banken werden ab Juli 2019 mit einer weiterentwickelten Marke auftreten – frischer, prägnanter und klarer. Die markantesten Anpassungen betreffen farbige statt wie bisher schwarz/weisse Bilder sowie eine moderne, besser lesbare Schrift. In der Kommunikation werden die Stärken der Clientis Banken hervorgehoben, die mit ihrer Agilität und Nähe Entscheidungen rasch und vor Ort treffen.

Gewinn 2019 aus operativem Geschäft halten

Ökonomen prognostizieren für 2019 ein deutlich abgeschwächtes Wachstum in der Schweiz. Für Regionalbanken mit ihrem Kerngeschäft Immobilienfinanzierungen besonders wichtig sind die Entwicklung des Zinsniveaus und die Aussichten im Baugewerbe. Die Clientis Gruppe geht davon aus, dass sich das Zinsniveau weiterhin auf dem sehr tiefen Niveau halten wird. Während sich die Bautätigkeit in Teilen der Schweiz verlangsamt, wird damit gerechnet, dass sie sich in den Clientis Marktgebieten im Rahmen des Vorjahres bewegen wird. Die Clientis Banken dürften dank des grossen Kundenvertrauens auch 2019 zusätzliche Geschäftsvolumen gewinnen. Entsprechend sollten sie den Erfolg aus dem operativen Geschäft auf dem bisherigen Niveau halten können.

Jahresmedienkonferenz der Clientis Gruppe: Link zu Medienmitteilung (PDF), Referaten und Geschäftsbericht


Zurück

Geschäftsbericht 2018 der Clientis Bank im Thal

28.02.2019

Der Geschäftsbericht «Unser Jahr 2018» ist jetzt online verfügbar.

Sie finden den aktuellen Geschäftsbericht entweder über unten stehende Links oder auf der Seite Publikationen (wo Sie auch Geschäftsberichte der Vorjahre finden).

Geschäftsbericht 2018

Zurück

Neuer Webauftritt

04.02.2019

Wir begrüssen Sie auf unserer neuen Website – einiges ist neu, vieles bleibt gleich: Nach wie vor finden Sie hier alle Informationen zu unserer Bank und unseren Produkten sowie Antworten auf Ihre Fragen rund ums Thema Geld. Dank des neuen, modernisierten Designs gelangen Sie jetzt noch schneller und einfacher zum gewünschten Inhalt. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Stöbern!

Clientis Bank im Thal: Neuer Webauftritt

Im Frühjahr wird zusätzlich unser neues Kundenportal in die Website integriert. Ein Vorteil für Sie ist unter anderem die zusätzliche Sicherheit bei Kommunikation und Dokumentenaustausch mit uns. Auch der Zugang zum e-Banking wird ins Web bzw. Kundenportal integriert.

Alle unsere digitalen Services, inkl. e-Banking, werden künftig unter «Meine Clientis» zugänglich sein. Der Button zur Anmeldung auf der Website heisst «Login Meine Clientis / e-Banking». Sie werden ab Verfügbarkeit mit Ihren aktuellen Login-Daten automatisch auf alle neuen Angebote zugreifen können.

Es freut uns, Ihnen künftig noch modernere Plattformen zur Verfügung stellen zu können, immer mit dem Ziel, Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Bei Fragen steht Ihnen Ihre Kundenberaterin bzw. Ihr Kundenberater jederzeit gerne zur Verfügung.​​​​​​​


Zurück

Jahresabschluss 2018: Gewinnsteigerung um 2.9% sowie Dividendenerhöhung um 2% auf 14%

30.01.2019

Die Clientis Bank im Thal AG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück, weshalb der Verwaltungsrat an der Generalversammlung vom 12. April 2019 in Laupersdorf eine Dividendenerhöhung von 2% auf 14% vorschlägt.

Clientis Bank im Thal - Medienmitteilung Jahresabschluss 2018

Die Clientis Bank im Thal AG hat im vergangenen Jahr bewusst in die Zukunft investiert. Das Team wurde personell verstärkt und die Bankräumlichkeiten umgebaut. Die Kunden sollen neben einer kompetenten Beratung auch einen überraschenden Service erleben und dies in modernen und freundlichen Räumlichkeiten. Auch im Bereich der Digitalisierung investiert die Bank laufend. So wurde unter anderem im Herbst 2018 das neue e-Banking präsentiert.

Im operativen Bereich ist es in einem nach wie vor anspruchsvollen Umfeld gelungen, das kontinuierliche, nachhaltige und gesunde Wachstum fortzusetzen. Sowohl die Kundenausleihungen als auch die Kundengelder konnten weiter gesteigert werden. Dies verdeutlicht das grosse Vertrauen der Kunden in die regional tätige Bank. Die Kundenausleihungen haben erstmals die Grenze von CHF 300 Mio. übertroffen und belaufen sich nun auf CHF 302.1 Mio. Die Kundengelder konnte anderseits um 2.2% auf CHF 224.8 Mio. gesteigert werden.

Die Bilanzsumme stieg um fast 3% auf CHF 329 Mio. und der Gewinn konnte um 2.9% auf CHF 0.54 Mio. gesteigert werden. Das erfreuliche Geschäftsjahr ermöglicht neben einer Dividendenerhöhung auch wieder eine grosszügige Stärkung des Eigenkapitals.

Angesichts der anhaltenden tiefen Zinsen und sogar Negativzinsen sowie dem hart umkämpften Markt konnte der Bruttozinserfolg praktisch auf dem Vorjahresniveau gehalten werden. Trotz Investitionen in Mitarbeitende, IT und Infrastruktur nahm der Geschäftsaufwand um nur 0.4% zu. Der erfreuliche Geschäftserfolg beläuft sich auf CHF 1.9 Mio. Mit der Zuweisung von CHF 0.95 Mio. an die Reserven für allgemeine Bankrisiken zu Lasten der Erfolgsrechnung konnte die Eigenkapitalbasis gestärkt werden. Nach Steuern von 0.42 Mio. schliesst die Erfolgsrechnung 2018 mit einem Jahresgewinn von CHF 0.54 Mio. (Vorjahr CHF 0.52 Mio.) ab.

Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung eine Dividendenerhöhung um 2% auf 14% auf dem Nominalwert. Die 134. Generalversammlung findet am 12. April 2019 um 19 Uhr in Laupersdorf statt.

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung danken allen Aktionären, Kunden und Geschäftspartnern herzlich für die Zusammenarbeit, das Vertrauen und die Treue.
​​​​​​​

Neuigkeiten für das Jahr 2019

Die Clientis Bank im Thal AG wartet ab Frühling 2019 mit zwei Internet-Neuerungen auf: einerseits wird die Website von Grund auf überarbeitet und wird so noch benutzerfreundlicher sein. Anderseits werden registrierte Benutzer von zusätzlichen Services im neuen Kundenportal profitieren.

Dazu wird die Bank ab Juli 2019 mit einer grafisch weiterentwickelten Marke am Markt auftreten – frischer, prägnanter und klarer. Die markantesten Anpassungen betreffen farbige statt wie bisher schwarz/weisse Bilder sowie eine moderne, besser lesbare Schrift. Der neue Auftritt wird zum ersten Mal an der Generalversammlung vom April in Laupersdorf präsentiert.

Medienmitteilung Jahresabschluss 2018 der Clientis Bank im Thal

Zurück